Asahood-Blog

Web Counter

Zurück
Voraus

Erster Asahood Edda-Workshop

Egal wie man zu Edda steht, es wird kaum jemand in Zweifel stellen, das ältere und jüngere Edda die bedeutendsten Quellen unseres Glaubens sind. Dennoch sind es nur Abschriften von Niederschriften christlicher Mönche des Volksglaubens unserer paganen Vorfahren. Nichtsdestotrotz liefert uns diese Quelle eine Vielzahl an Hinweisen zu den Bildern und Vorstellungen der Menschen von vor gut 1000 Jahren. Zu Recht also, wurden in den letzten 150 Jahren gute Übersetzungen und Interpretationen zu den Liedern der Edda geschrieben und bilden das Gerüst des modernen Asatru. 

Ich bin allerdings der Meinung, das Texte wie die Völuspa, Thrymslied, Skirnirlied und das Havamal bisher zu sehr hervorgehoben wurden. Auch die anderen Texte liefern Hinweise über das Verständnis der Welt unserer Vorfahren. Von daher habe ich als Thema des ersten Edda-Workshops das Alwissmal gewählt. Zum einen hält es eine wichtige Lektion im Rahmen bereit, zum anderen gewährt es tiefe Einblicke in die Sicht der Skalden und somit der Menschen damals!
Der Plan ist also, mit verschiedenen Eddaübersetzungen zu arbeiten um dem Alwissmal seine Geheimnisse zu entlocken.

Über Ort und Rahmen werden wir intern noch reden, aber ich gehe davon aus, dass es eine geschlossene Veranstaltung wird, da zu viele Köpfe den Workshop wohl auf eine Woche aufblähen würden... Im Anschluss werde ich auf jeden Fall von den Erfahrungen berichten!

@Daniel

Ergänzung:

Der erste Workshop- oder Arbeitskreis liegt hinter uns und war ein voller Erfolg! Letzten Sonntag trafen wir uns bei Freunden aus unserem Kreis und nahmen uns zu sechst dem Alwissmal an. Zunächst war eine gewisse Skepsis zu spüren, doch spätestens nachdem wir das Lied zwei mal mit abwechselnden Personen Vorgelesen hatten, waren alle eingestimmt. Im Folgenden erarbeiteten wir aus den 13 Strophen über die Kenning Interpretationen über die verschiedenen Entitäten der  genannten Welten. Gleichnisse erlaubten uns des weiteren einige Einsichten in die Weltsicht der Menschen zu dieser Zeit. Und noch während wir arbeiteten sprudelten schon Vorschläge für weitere Treffen, wie zB niedere Mythologie hervor. Am Ende waren alle zufrieden und mit der Gewissheit erfüllt, dass dieses Konzept uns noch Stoff für die nächsten 20 Jahre liefern könnte.

[Asahood] [Informationen über uns] [Unsere Satzung] [Asahood-Blog] [Kontakt] [Internes] [Links] [Impressum]